Rufen Sie uns an: 0611 - 5 80 76 60|info@cartridgecenter.de
Druckerkosten und Druckkosten 2017-01-03T14:18:34+00:00

Der Zusammenhang zwischen Druckerkosten und Druckkosten

Viele Kunden sind verärgert, wenn Sie neue Patronen für ihren Drucker kaufen müssen. Die Originalpatronen der Druckerhersteller sind sehr teuer, der Drucker selber hingegen war ursprünglich sehr günstig. Warum ist das ausnahmslos so, dass die Kosten für den Kauf eines Druckers, also die Druckerkosten niedrig sind und die Kosten die beim Drucken für die Patronen anfallen, also die Druckkosten sehr hoch sind? Um hierauf eine Antwort zu finden, schauen wir uns an, welche Faktoren einerseits die Preise für Drucker und andererseits die Preise für Patronen hauptsächlich beeinflussen.

Druckerkosten

Es gibt auf dem Markt ungefähr 15 Anbieter von Druckern und Multifunktionsgeräten, wovon ungefähr ein Drittel Geräte für das günstigste Preissegment unter € 100 anbietet. Diese Anbieter liefern sich einen harten Wettbewerb und verfahren nach dem Motto: “Wenn Du Öl verkaufen willst, verschenke Lampen”. Anders ausgedrückt: Wenn Du Deine Druckerpatronen verkaufen willst, verkaufe Deine Drucker so günstig wie möglich, damit Dein Marktanteil so groß wie möglich ist. Denn wenn der Drucker einmal verkauft ist, hat der Kunde keine andere Wahl, als die Patronen desselben Herstellers zu kaufen. Die Hersteller der Drucker verkaufen ihre Drucker also vor allem deswegen sehr günstig, damit sie hinterher als Monopolist ihre Monopolstellung ausnutzen können und den Preis für ihre Druckerpatronen nahezu frei festlegen können.

Druckkosten

Aus diesem Grund sind die Kosten für Patronen, also die Druckkosten sehr hoch. Sobald ich als Kunde einen Drucker gekauft habe, kann ich (fast) nur noch die Patronen dieses Herstellers einsetzen. Ein Konkurrenzangebot, das die Preise unter Druck setzt, gibt es (fast) nicht. Die Hersteller nutzen diese Machtstellung aus. Mit den hohen Preisen für Patronen werden die Drucker und Multifunktionsgeräte subventioniert. Deswegen gilt meist, je günstiger der Drucker, desto teurer die Patronen. Druckerkosten und Druckkosten verhalten sich also entgegengesetzt.

Aus diesem Grund haben wir bereits an anderer Stelle darauf hingewiesen, dass es nicht ratsam unbedingt den billigsten Drucke zu kaufen. In diesem Artikel finden Sie auch weitere Möglichkeiten, Ihre Druckkosten zu senken wie z.B. durch den Einsatz befüllter Patronen.

Lesen Sie auch die folgenden Beiträge

5 Tips, wie Sie Ihre Druckkosten senken

Druckerkauf leicht gemacht

Drucker oder Multifunktionsgeräte – was ist besser?