Rufen Sie uns an: 0611 - 5 80 76 60|info@cartridgecenter.de
5 Tips wie Sie Ihre Druckkosten senken 2017-01-03T13:48:26+00:00

Druckkosten runter – 5 Tips wie Sie Ihre Druckkosten senken

Sie möchten Ihre Druckkosten senken? In diesem Beitrag erfahren Sie, wie das geht, ganz einfach und sofort umsetzbar.

Druckerkosten versus Druckkosten

Wer heutzutage einen Drucker oder ein Multifunktionsgerät neu kauft, staunt oft nicht schlecht, wie günstig die Geräte sind. Schon für deutlich unter € 100,– gibt es Geräte, die (fast) alles können, angefangen vom Drucken über Scannen und Kopieren bis hin zum Faxen in Schwarz und Farbe, inklusive WLAN und Duplex.

Das große Erwachen kommt dann, wenn der Kunde zum ersten Mal neue Patronen kaufen muss. Das geschieht in der Regel sehr schnell, weil die mit dem Drucker ausgelieferten Patronen nicht voll sind, sondern nur ausreichen, um ein paar Seiten zu drucken. Die neuen Patronen kosten dann oftmals genau soviel wie der Drucker und die ursprünglich günstige Anschaffung erweist sich als teure Kostenfalle.  Jedes Mal wenn Sie jetzt neue Patronen brauchen, zahlen sie den Preis für ein Neugerät.

Damit Sie Ihre Druckkosten beträchtlich senken können, haben wir hier fünf Tips für Sie zusammengestellt.

Nicht den billigsten Drucker kaufen

Was zunächst seltsam klingt, hat durchaus seine Berechtigung, gilt doch die Faustregel, je billiger der Drucker desto teurer die Patronen. Billige Drucker drucken oft nur mit Patronen, die für eine sehr geringe Seitenzahl ausreichen. Teurere Geräte akzeptieren Patronen die ein Vielfaches an Seiten drucken aber nur unverhältnismäßig mehr kosten. Einer dreifachen Seitenleistung steht dann z.B. nur ein doppelt so hoher Preis gegenüber. Der Preis pro gedruckter Seite beträgt bei einem billigen Gerät oft ein Vielfaches von dem Preis bei einem teureren Gerät.

Aus diesem Grund sollten Sie als Kunde immer, wenn Ihnen eine sehr billiges Gerät angeboten wird, zwei Fragen stellen:
1. Wie voll sind die im Lieferumfang enthaltenen Patronen?
2. Was kosten neue Patronen?

Bei den Druckern, die wir verkaufen, informieren wie die Kunden immer, wie voll die mitgelieferten Patronen sind, wie hoch der Preis für neue und befüllte Patronen ist und wie hoch der Preis für eine gedruckte Seite ist. So haben sie Transparenz auch in Bezug auf die Folgekosten.

Monochrom- (Schwarz-) drucker kaufen

Sie können Ihre Druckkosten beträchtlich senken, wenn Sie mit einem reinen Monochrom- (Schwarz-) Drucker drucken. Das hat vor allem zwei Gründe:

1. Nahezu alle Drucker verbrauchen auch wenn Sie nur Schwarz drucken wollen Farbe. Wenn Sie also z.B. schwarzen Text drucken, mischen die meisten Drucker Farbe dazu und verbrauchen so die Farbpatrone(n). Dies ist so bei allen Druckern für den Privatkundenbereich. Abschalten kann man das nur bei sehr teuren Geräten, die € 500,– oder mehr kosten.

2. Bei Tintenstrahldruckern kommt hinzu, dass diese regelmäßig den Druckkopf reinigen. Für diesen Reinigungsprozess verwenden die Drucker Tinte, sodass diese verbraucht wird auch ohne dass Sie drucken.

Wenn Sie jetzt noch berücksichtigen, dass die meisten Drucker auch nicht mehr Schwarz drucken wenn nur eine Farbpatrone, z.B. die gelbe leer ist, sehen Sie, wie die Kostenfalle wieder zuschnappt.

Drucken im Entwurfsmodus

Viele Drucker bieten unterschiedliche Qualitäten für die Ausdrucke an, angefangen von Fotoqualität (beste Qualität) über Standardqualität bis hin zum Entwurfsmodus. Um so höher die Qualität ist, um so mehr Tinte verbraucht der Drucker. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass der Drucker um so sparsamer mit Ihrer Tinte umgeht, um so geringer die gewünschte Qualität ist.

Aus diesem Grund empfehlen wir jedes Mal wenn Sie etwas drucken, nach zu denken, ob Sie wirklich eine gute Druckqualität brauchen oder ob eine einfache Qualität reicht. Wenn dem so ist, drucken Sie einfach im Entwurfsmodus.

Tintenstrahldrucker nicht vom Strom nehmen

Tintenstrahldrucker reinigen ihre Druckköpfe, wenn Sie sie vom Strom nehmen indem Sie z. B. die Steckdosenleiste ausschalten und später wieder anschalten. Wie bereits weiter oben beschrieben verbrauchen die Drucker bei solchen Reinigungen Tinte. Tinte, die Ihnen verloren geht, ohne dass Sie drucken.

Einsatz wiederaufbereiteter Patronen

Die beste Möglichkeit, Ihre Druckkosten zu senken, ist wiederaufbereitete Patronen einzusetzen. Wiederaufbereitete Patronen kosten in der Regel nur halb so viel wie neue Originalpatronen. Von Cartridge Center Wiesbaden aufbereitete Patronen werden zudem von umfangreichen Garantien abgesichert:
1. Sie drucken mindestens genau so viele Seiten wie Originalpatronen
2. und das in derselben Qualität

Lesen Sie auch folgende Beiträge

Zusammenhang zwischen Druckerkosten und Druckkosten

Befüllte Druckerpatronen

 

Diesen Beitrag können Sie sich gerne auch hier runterladen:

Download (PDF, 459KB)